zur NUMEROLOGIE - Startseite

Persönlichkeitszahl

8

Die ACHTER-Persönlichkeit ist geheimnisvoll und schwer zu durchschauen.
Diese Menschen wissen instinktiv: 'wie oben, so unten' und 'wo Licht, da Schatten'.
Sie leben oftmals lange Zeit in einem dieser Extreme
('Geist-Seele-Persönlichkeit'), bevor sie zum genauen Gegenteil umschwenken,
was in ihrer Umgebung zu einer gewissen Scheu führt, sich näher mit ihnen einzulassen -
denn sie wirken immer etwas rätselhaft.

Obwohl sie eine Waage mit zwei Schalen verkörpern,
schlägt in der Beschäftigung oder Unterhaltung mit ihnen oft nur eine Seite aus.
Hat sich das Gegenüber dann irgendwann damit angefreundet
oder abgefunden, kommt die Überraschung in Form einer total konträren Meinung.
Und: irgendwie spürt der arme verwirrte Gesprächs- oder Lebenspartner dann eine Art
klammheimliche Freude beim Achter-Menschen aufkommen.

Dies resultiert allerdings daher, dass diese Menschen
grundsätzlich positiv an Menschen oder Gegebenheiten herangehen,
immer zuerst das Gute sehen und daher oft enttäuscht werden.
Dann können sie in der Tat zurückschlagen (manchmal auf versteckte, nicht offensichtliche Art) -
das ist ihnen als kämpferische Persönlichkeit ein Leichtes.

Sie verblüffen ihr Umfeld immer wieder, denn sie sind sehr
unberechenbar in ihren Handlungen - aber dabei, das ahnen die wenigsten -
sehr beständig in ihrem Charakter.
Sie helfen spontan und können daher leicht ausgenutzt werden -
aber, wehe wenn sie merken, dass es nur vorgetäuschte Not war.
Im Laufe des Lebens lernen diese Menschen daher oft,
den Spiess umzudrehen und selbst mehr und mehr auf ihren Vorteil zu achten.

Sie sind überhaupt sehr geldinteressiert -
aber meistens aus dem Hintergrund einer angestrebten Unabhängigkeit.
Wenn sie die erreicht haben, können sie auch sehr grosszügig sein.


Schatten (oder die 'dunkle Seite') von 8

Da diese Menschen sehr von ihrem Unbewussten,
bzw. ihren Instinkten gelenkt werden, hassen sie jede Art von
Einengung oder Unterdrückung - da unterdrücken sie schon lieber selbst.

Sie erobern sich oft rücksichtslos ihren Freiraum,
wirken oft eigennützig bis egoistisch,
neigen zur Schadenfreude und Boshaftigkeit
und ihr stark ausgeprägter Gerechtigkeitssinn wirkt manchmal
sehr selbstgerecht, kennt dann nur sich selbst und den eigenen Vorteil.

Da werden sie dann manisch schizoid und horten Geld
oder Dinge - und schlimmer: auch andere Menschen.
D.h. sie können labile, gutmütige oder geschwächte Menschen
in Besitz nehmen und bis zum letzten Lebensfunken aussaugen.

© Orakel im Web 2000 - 2017