zur NUMEROLOGIE - Startseite

Persönlichkeitszahl

2

Die ZWEIER-Persönlichkeit ist ein hervorragender Denker
und sensibler Ästhet.
Diese Menschen sind und bleiben anderen ein Rätsel,
sie sind meist auf verschiedensten Gebieten hochbegabt ('Geist-Menschen'),
künstlerisch wie mathematisch logisch, aber durchaus nicht versponnen,
sondern immer mit dem nötigen Gebrauchswert behaftet,
d.h. sie können ihre Fähigkeiten auch praktisch umsetzen und verwirklichen.

Sie überlegen, bevor sie handeln; allerdings manchmal etwas zu lang,
was auf einer gewissen Unsicherheit, Denkerisches auch in die Tat umzusetzen, beruht.
Denn sie sind Perfektionisten und Halbes oder Interimslösungen sind ihnen ein Greuel.
Das zieht sich bei ihnen auch im Umgang mit Menschen durch -
sie wollen alles perfekt und ideal, so wie sie es sich eben vorgestellt haben.
Aus diesem Grund spielt ihnen das Leben nur allzu oft einen Streich
und präsentiert ihnen Tatsachen, die 'doch eigentlich gar nicht sein können',
nur weil sowas bis dato nicht in ihrer Vorstellung vorhanden waren.

Da diese Menschen ständig am Denken sind,
werden alle Erlebnisse gründlich verarbeitet und wieder in eine
passende Form gebracht, mit der es sich dann weiterhin gut leben lässt.
Oder im besten Fall: Das Ungewöhnliche wird analysiert
und bereichert fortan die individuelle Lebensphilosophie.
Sie sind nie angepasst, sondern sehr eigenständig bis eigen.
Sie haben eine Neigung zum Fantastischen und wollen meistens 'hoch hinaus',
sozusagen 'über die Niederungen des Alltags hinweg'.


Schatten (oder die 'dunkle Seite') von 2

Oft sind diese Menschen etwas zu selbstbezogen oder nur auf eine Richtung fixiert.
Manchmal sind sie zu geistig orientiert und vernachlässigen den Körper,
sind sexuell desinteressiert oder unschlüssig, wohin sie dahingehend tendieren.

Sie neigen auch zur Selbsterhöhung und -überschätzung,
sie fühlen sich als etwas Besonderes und lassen das die Umwelt spüren.
Sie werden leicht ungeduldig und verärgert,
wenn andere nicht so schnell, bzw. anders denken als sie.

© Orakel im Web 2000 - 2017