WOCHENTAGS - ERMITTLUNG

(Geburtstagsrechner, Ritualtagfinder)

Bin ich ein Sonntagskind?

Sonntagskind?

Welches Ritual passt zu einem bestimmten Datum?


Will man wissen, an welchem Wochentag man geboren ist
oder welches Datum für ein bestimmtes Ritual
oder eine Zeremonie am besten geeignet ist,
kann man das mit diesem Programm herausfinden.

Die Bedeutung und Ritualeignung
der einzelnen Tage sind darunter aufgeführt.

Tag: Monat: Jahr:





Die Bedeutung der Wochentage

Montag

deutsche + germanische Namensherkunft:
vom Mond


antike Bedeutung:
Tag der Mondgöttin, also weiblich geprägt


allgemeine Bedeutung:
Beginn der Arbeitswoche, erneute Tätigkeit nach einer Ruhephase, Neuanfang, Aufbruch.
(klassisch: Frauentag)

passende Rituale:
Liebesrituale, etwas neu beginnen, Unschuld zurückerhalten, gute Geister rufen, Reinigung, Versöhnungszauber, Schutzrituale
(am besten allein oder als Frau mit einer Freundin).
Für Männer gut, um ihre weibliche Seite (Anima) zu stärken.
Dienstag

deutsche Namensherkunft:
Tiustag (germ.)

germanische Herkunft: Siu, Ziu - Gott des Krieges

antike Bedeutung: Mars, Gott des Krieges, des Muts und der Stärke (klassisch: Männertag)

allgemeine Bedeutung: Tag der Kämpfe, Entscheidungen und Durchsetzung eigener Ziele. Guter Tag für Selbstdarstellung, oder auch um ein Geheimnis zu lüften, zu entdecken.
Aber auch Tag des Zerwürfnisses.

passende Rituale: Entscheidungs- und Kraftrituale, Abwehrzauber, Trennungen, Verwünschungen und Durchsetzung eigener, sehr selbstbezogener Wünsche.
Gut für Frauen, um ihre männliche Seite (Animus) zu stärken.
Mittwoch

deutsche Namensherkunft:
Tag der Wochenmitte

germanische Herkunft:
Wodan / Wotan, Odin - Gott des Windes

antike Bedeutung:
Merkur, der Götterbote, Überbringer von Schrift und Wissen (frz. "Mercredi")


allgemeine Bedeutung:
guter Tag für Geschäfte, Kommunikation, Beruf, Vermittlung, Verträge usw.
(Gemeinschaftstag)
Aber auch ein Unglücks- und Pechtag.

passende Rituale:
Kommunikationsrituale, Karriere- Geld- und Berufsrituale, bzw. -zeremonien (am besten mit anderen).
Gut für Partnerschafts-, Berufs- und Wohnungswünsche.
Donnerstag

deutsche Namensherkunft:
von Donar (germ.), dem Donnergott

germanische Herkunft:
Donar / Thor - Gott des Wetters (Blitz, Hagel, Donner)

antike Bedeutung:
Zeus, Jupiter, Göttervater


allgemeine Bedeutung:
Tag für Machtanspruch, Sieg, Erfolg, Auseinandersetzungen, Streitgespräche, Prozesse, lange fällige Klärungen, Kämpfe, Entscheidungen.
(Gemeinschaftstag)

passende Rituale:
Geldzauber, Wohlstands- Erfolgs- und Glücksrituale.
Aber auch Trennungszauber, Abwehrrituale und Verwünschungen.
Machttag.
Freitag

deutsche + germanische Namensherkunft:
Freia / Freya, Frija, Frigga - Göttin der Schönheit und Liebe, Gattin von Odin/Wotan.
Name im Winter: Frau Holle

antike Bedeutung:
Venus, die Liebesgöttin (frz. "Vendredi")

allgemeine Bedeutung:
Tag für Stärkung und Festigung von Liebe, für den Wunsch nach Liebe, für Schönheit, Harmonie, Frieden, Häuslichkeit, Unternehmungen mit dem Partner.
(Partnertag). Aber auch Tag der Sehnsucht, des Schwärmens, des Kummers, der Trauer.

passende Rituale:
Liebeszauber, Bindungsrituale, Schönheitsmassnahmen.
Typischer "Zukunftswunsch-, Sehnsuchts- und Pläne"-Tag -
(allein oder mit dem Partner)
Samstag

deutsche Namensherkunft: Sonnabend, der Abend vor dem Sonntag

germanische Herkunft: germ. Bedeutung oder Herkunft weitgehend unbekannt

antike Bedeutung:
Saturn, Tag der Ruhe (engl. "Saturday")
Hebräisch: Sabbat


allgemeine Bedeutung: Tag der Einkehr, des Grübelns, Zweifelns, der blitzartigen Erkenntnis
Unter magischen Aspekten ein Tag der Ruhe, der Abgeschiedenheit und Entspannung von der Hektik des Alltags - vor allem als Vorbereitung auf ein Glück-, Kraft- und Energieritual am Sonntag.
(Einzeltag)

passende Rituale: spirituell-geistige Rituale und Zeremonien, Meditationen, innere Einkehr, Abwehrzauber - (am besten allein).
Sonntag

deutsche + germanische Namensherkunft: von der Sonne

antike Bedeutung: Tag des Sonnengottes, also männlich geprägt

allgemeine Bedeutung: Glückstag, Freudentag, gut für Feste, Ehrungen, Zusammenkünfte, für Unternehmungen mit anderen, Treffen mit Freunden und Verwandten, Konzentration auf die Kinder.
(klassisch: Glücks- und Gemeinschaftstag)

passende Rituale: Glück-, Kraft-, Schutz- und Heilungsrituale, Stärkungsrituale für körperliche und geistige Gesundheit u./o. mehr Selbstbewusstsein, sowie für Dankeszeremonien - (einzeln, aber auch gut im Kreis Gleichgesinnter).
Kurz zusammengefasst:

Montag: Frauentag, Tag der Seele, Tag der Einkehr, gut für Intuition

Dienstag: männlicher Tag, Tag des Kampfes, gut für Durchsetzung

Mittwoch: Gemeinschaftstag, gut für Kommunikation, Verträge, Kompromisse, Schlichtung

Donnerstag: männlicher Tag, Streit- und Auseinandersetzungsgefahr, gut für Machtanspüche und Durchsetzung

Freitag: Tag der Liebe, gut für Festigung und Bindung und für Unternehmungen zu zweit

Samstag: Tag der Ruhe, Einkehr, Erkenntnis

Sonntag: Entspannungs- und Glückstag - alleine oder in Gemeinschaft.
Mehr zu diesem Thema:

Zur erweiterten Wochentags- und Planetenbedeutung

Zuordnung von Farben, Tieren, Speisen usw.

Zu den aktuellen Mondphasen

Wann ist der nächste Voll- oder Neumond?


Berechne anhand deines Geburtstages deine
numerologische Charakterzahl

sowie die numerologische
Jahres-Prognose für 2017

© Orakel im Web 2000 - 2017